Soderstorf (Thansen) 28°C

Unser Motto für 2021: "Corona kann uns mal..."

Vision
Wir haben das attraktivste Tagungshotel in Norddeutschland. Unsere Dienstleistungsmentalität ist führend und Vorbild in der Hotelbranche!

Ziele bis 12/ 2025
Wir gehören dauerhaft zu den besten 5 Tagungshotels in Deutschland – dies gemessen an den „Plattformen“ TOP 250 und TOP Hotel.

Wir konzentrieren uns auf den Standort Gut Thansen und arbeiten stetig weiter an Details und einer innovativen Service-Performance.

Wir schöpfen die Marktpotentiale im Tagungsgeschäft voll aus und investieren jährlich fünfstellige Summen in die Infrastruktur.

Das Bienenlogo

Bienen sind ein uraltes Symbol der Menschheit, das bereits bei den alten Griechen häufig auf Münzen zu sehen war. Für die ägyptischen Pharaonen waren die Bienen Zeichen der Königwürde, während sie in der alten christlichen Symbolik unter anderem die göttliche Ordnung der Welt repräsentierten. Bei den Kelten standen sie für die geheime Weisheit aus der Anderwelt.

Zu Napoleons Zeiten war es ein besonderes Privileg, ein Bienenwappen tragen zu dürfen. Auch hatten englische Industrielle des 19. Jahrhunderts Bienen in ihrem Wappen, die hier für Geschäftigkeit standen. Es geht aber bei den Bienensymbolen nicht nur um Geschäftigkeit, sondern auch um Zusammenarbeit und Vernetzung, kurz gesagt – um ein Gruppenbewusstsein, was durch das Bienenvolk besonders eindrucksvoll repräsentiert wird.

Mehr erfahren...

Die vorerwähnten Zeilen, frei zusammengestellt aus dem Buch: Vernetzte Intelligenz, von Fosar/ Bludorf, geben exakt die Vorstellung wieder, die die Biene auch für unsere Lebenseinstellung symbolisiert.

Speziell gestaltet und sodann eingefügt wurde die abgebildete Biene in den sogenannten Vitruv`schen Kreis* von Leonardo da Vinci. Leonardo da Vinci als Universalgenie dient uns als Vorbild – wir streben ebenfalls danach auf vielen Gebieten zu den Besten zu gehören und können uns für unsere Arbeiten ebenso begeistern wie Leonardo sich für sein Umfeld – voller Erkenntnisse und sehr effektiv!

© Philipp von Stumm, 2004

 

* Eine zentrale Passage in Vitruvs Abhandlung stellt die Theorie des wohlgeformten Menschen (homo bene figuratus) vor. Anhand geometrischer Formen werden die Proportionen des Menschen zueinander beschrieben. Dies inspirierte mehrere Künstler der Renaissance zu Skizzen, unter anderem auch Albrecht Dürer. Die berühmteste Illustration stammt von Leonardo da Vinci und erlangte unter dem Namen „Der vitruvianische Mensch“ Berühmtheit. Gerade mit dieser Zeichnung bestätigt Leonardo die These Vitruvs, der aufrecht stehende Mensch füge sich sowohl in die geometrische Form des Quadrates wie des Kreises ein.

Historie

Anfang der 1930er Jahre erwarb der Hamburger Kaufmann Alfred C. Toepfer den Hof Thansen mit insgesamt 600 ha Land. Von 1933 bis 1935 ließ er den im letzten Jahrhundert erbauten Hof von dem Bardowicker Architekten L. von der Berg wieder aufbauen und erweitern. Bis auf den reetgedeckten und mit Lehmwänden versehenen Schafstall, dessen Erbauungsjahr auf das Jahr 1790 geschätzt wird und das um 1890 erbaute Wohnhaus, waren alle Gebäude verfallen, z.T. verbrannt oder nicht mehr existent.

Toepfer hatte die Vorstellung von einem Niedersachsenhof, der geschmackvoll und künstlerisch, aber nicht „gekünstelt“ errichtet werden sollte. Von der Realisierung dieses Konzeptes zeugt das vielfältige gestaltete Mauerwerk der großen Scheune und des Pferdestalls. Ebenso beeindruckend sind die künstlerisch gestalteten Eck- und Mittelpfosten der Wagenremise, die Türschlösser des Wohnhauses, die Torriegel am Pferdestall und auch die Zeile der „Landarbeiterhäuser“, die sich an das Hofgelände Richtung Rehrhof anschließt.

Gestaltet wurde dieses Details durch den Künstler und politischen Karikaturisten A. Paul Weber, den mit Toepfer neben einer arbeitsgeprägten Freundschaft auch politisches Gedankengut verband. In den Jahren 1933 bis 1936 gestaltete Weber für eine Vielzahl der Toepferischen Höfe nicht nur künstlerische Details, sondern entwarf neben der gesamten Einrichtung auch eine Vielzahl von Gebäuden. Das Lebenswerk A. Paul Webers ist heute in Ratzeburg im Weber-Haus zu besichtigen.

Das in Kreisform angeordnete Hofensemble des Haupthofes ist somit als einmalig in Norddeutschland einzustufen. Die beiden neueren Gebäude, der ehemalige Hühnerstall und die Kartoffelscheune, beide etwas abseits gelegen, stammen aus dem Jahr 1955 und wurden nach eher praktischen Gesichtspunkten errichtet.

In früheren Jahren wurde in Thansen geackert und intensiv Viehwirtschaft betrieben. Die meisten Ställe stehen jedoch bereits seit Ende der 1980er Jahre leer und wurden seitdem nicht weiter genutzt. Nur die Land- und Forstwirtschaft wurde bis zum Verkauf des Hofes weiter geführt.

Im Oktober des Jahres 2003 erwarb der aus Schleswig-Holstein stammende Landwirt und Unternehmer Philipp von Stumm den Hof Thansen mit einer Kernparzelle von rund 60 ha Wald und Wiesen, um hier das bedeutendste Seminar- und Eventzentrum Norddeutschlands zu etablieren.

Vorrangig setzt das Zentrum dabei auf das Prinzip des ganzheitlichen Lernens und entsprechend werden überwiegend erlebnisorientierte Elemente im Freien mit in den Prozess einbezogen.

Mehr erfahren...

Die Entwicklung des Zentrums wurde in mehreren Bauabschnitten geplant. Das Haupthaus wurde im Jahr 2004 zu Büros, einer Betriebswohnung und zu unserem Café und Restaurant „Die Werkstatt“ ausgebaut. Im Jungviehstall, ebenfalls reetgedeckt wurden im Januar 2005 zunächst zwei Seminarräume eingerichtet, zwei weitere folgten im September 2006. Zudem befinden sich hier diverse Toiletten und Duschen, um Teilnehmern die Outdoor-Programme wahrnehmen, Umkleidemöglichkeiten zu bieten.

Im Schweine- und Pferdestall wurden im Dezember 2007 44 stilvolle Hotelzimmer, ein weiterer Veranstaltungsraum sowie ein großzügiger Saunabereich errichtet. Die große Scheune wurde als Eventzentrum für Großveranstaltungen und Seminare ebenfalls Ende 2007 auf einen modernen und voll ausgebauten Stand gebracht. Der historische Schafstall war leider nicht mehr zu erhalten und wurde im Oktober 2011 abgerissen und bis zum Juni 2012 in gleicher Bauweise (Lehmwände und Reetdach) wieder aufgebaut: Hier befinden sich 2 High-Tech-Seminarräume, 2 Suiten auf höchstem Niveau sowie 2 Doppel- und ein Einzelzimmer. Seit Dezember 2012 bestehen im Haupthaus noch weitere gastronomische Räume, wie zwei Kaminräume, ein Gewölbekeller und mehr….

Bei allen Maßnahmen wird in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz streng darauf geachtet, dass das gesamte Hofensemble in seiner historischen Form erhalten bleibt.

Im Dezember 2013 wurde der Stimbekhof (Oberhaverbeck/Bispingen) hinzugekauft – ein einzigartiges Ensemble in der Heide – sechs Gebäude im Rondell angeordnet – alle unter Reet. Seit Juni 2014 betreiben wir diesen zweiten Betrieb nach dem gleichen Konzept wie das Gut Thansen. Im Sommer 2015 wurde der Betrieb um weitere 10 Zimmer und einem Eventgebäude auf final 32 Zimmer und vier Veranstaltungsräume ausgebaut.

Seit April 2017  stehen auf Gut Thansen vier weitere Luxussuiten zw. 40 und 75 qm zur Verfügung – damit haben wir vorerst einen endgültigen Status auf Thansen mit 53 Zimmern und Suiten sowie 13 Seminar- und Gruppenräume von 4 bis 300 Personen und 9 gastronomischen Veranstaltungsräumen von 6 bis 110 Personen erreicht. Im Verlauf der letzten 12 Jahre wurden in beide Betriebe rund 12,0 Mio. Euro investiert.

Ende 2018 erwarben wir nördlich von Lüneburg, in dem wunderschönen Dorf St. Dionys ein Wohnhaus unter Reet mit Fachwerk, mit insgesamt 19 Wohnungen – direkt am Golfplatz gelegen. Nach einer Vollsanierung wurden diese seit Sommer 2019 als Ferienwohnungen (wochenweise) vermietet und seit 2020 an Interessenten verkauft. Wir zielen auf einen Endbestand vor Ort von 2 – 3 Wohnungen, die weiter von uns als Ferienobjekte vermarktet werden sollen. Hinzu kamen ebenfalls in 2018 noch zwei Häuser am Rehrhof, ca. 5 km entfernt vom Gut Thansen. Die insgesamt 3 Wohneinheiten werden ebenfalls als Wochenend- und Ferienobjekte angeboten. Im Jahr 2020 gestalteten wir auf Gut Thansen ein weiteres Haus (Gartenhaus) zu einem wunderschönen Ferienobjekt um und im nahen Soderstorf kam noch das Blaue Haus auf einem großen, sonnigen Grundstück hinzu. Insgesamt verfügen wir damit seit dem Jahr 2020 über 10 Ferienhäuser/-apartments, die wir unseren Gästen zusätzlich zu unseren Hotelzimmern anbieten können.
 
Zu Beginn des Jahres 2021 haben wir als Eigentümer den Stimbekhof an vier junge (nun) Hoteliers verkauft, um uns im fortschreitenden Alter mit den Erlösen aus den Verkäufen (inkl. St. Dionys) finanziell mit dem Gut Thansen auf dauerhaft zukunftsichere Beine zu stellen. In den nächsten 10 Jahren, bis zu einer evt. Übergabe an die nächste Generation, werden wir weiterhin stark in den Betrieb investieren, um unseren Gästen jedes Jahr interessante Neuerungen bieten zu können…

Kooperationspartner

Tagungshotel Jesteburg

Unser Partnerhotel in Jesteburg

Zur Website

Hotel anders Walsrode

Unser Partnerhotel in Walsrode

Zur Website

Camp Reinsehlen

Unser Partnerhotel in Reinsehlen

Zur Website

Dienstleistungspartner

Espressopool

Kaffee und Siebträgermaschinen

Zur Website

Elektro Wiekhorst

Elektro- und Netzwerktechnik
Tel. 05822 - 54 20

Zur Website

Bäckerei Karsten

in Soderstorf
Tel. 04132 - 388

Zur Website

Handelshof Lüneburg

Lebensmittel-Großhandel für Gastro

Zur Website

Chefs Culinar

Lebensmittel-Großhandel für Gastro

Zur Website

Marker oHG

Großhändler für Obst und Gemüse

Zur Website

Deutsche See

Lieferant für Fisch und Meeresfrüchte

Zur Website

Edna Backwaren

Anbieter von Back- und Süßwaren

Zur Website

Delta Feinkosthandel

Fleischgroßhändler

Zur Website

Seeve-Fleisch

Vertrieber von Fleisch- und Fischwaren

Zur Website

Verwendung von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwenden wir Cookies.

Bitte legen Sie fest, welche Cookies Sie zulassen möchten.

Diese Cookies sind für das Ausführen der spezifischen Funktionen der Webseite notwendig und können nicht abgewählt werden. Diese Cookies dienen nicht zum Tracking.

Funktionale Cookies dienen dazu, Ihnen externe Inhalte anzuzeigen.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen wie unsere Webseite genutzt wird. Dadurch können wir unsere Leistung für Sie verbessern. Zudem werden externe Anwendungen (z.B. Google Maps) mit Ihrem Standort zur einfachen Navigation beliefert.

  • Bitte anklicken!